technisches banner


Der Ortsverband Plön

logo

Die Ausbildung ist einer der wichtigsten Säulen im THW. Nur durch eine qualitativ hochwertige Ausbildung wachsen qualifizierte Helfer heran.

Basisausbildung 1 (Basis1)

Lebensjahr muss man mit der Basis 1 im THW beginnen. Sie vermittelt Grundkenntnisse in der Handhabung der Geräte des Technischen Zuges des OV Plön. Die Basis 1 dauert ca. 6 Monate und sollte 1 Jahr nicht überschreiten.

Jugendgruppen-Fahrzeug

Die Jugendgruppe des THW Ortsverbandes Plön wurde im Jahr 2002 neu gegründet und zählt derzeit ungefähr 10 Junghelfer. Lebensjahr besteht die Möglichkeit aktiv am Dienst teilzunehmen und mit der Grundausbildung zu beginnen. Der Jugendbetreuer vermittelt den Jugendlichen Grundlagen im Umgang mit dem technischen Gerät der Bergungsgruppen, aber auch der Fachgruppe Wassergefahren. Wir achten darauf, dass die Jugendlichen einen gesunden Verstand für Teamarbeit und Gruppengefühl entwickeln, der Spaß kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz!

Jugendgruppe

Die Jugendgruppe verfügt über ein eigenes Jugendfahrzeug, den Ford Transit, und wird von den aktiven Helfern des Ortsverbandes immer wo es möglich ist unterstützt. Da die Junghelfer unsere nächste Generation an Gruppenführern, Bootsführern oder anderen Einsatzkräften sein könnten, legen wir auf ihre Ausbildung und ihr Engagement besonders viel Wert. Wer allerdings nur vorrübergehend eine Freizeitbeschäftigung neben dem Schulalltag sucht ist natürlich ebenso willkommen! Da die Jugendlichen komplett aus der OV-Kasse mit Sicherheitsbekleidung ausgestattet werden, entstehen keine Kosten für die Eltern. Die Jugendgruppe trifft sich wöchentlich freitags ab 17:00Uhr in der Unterkunft des Ortsverbandes im Behler Weg 19, außer in den Schulferien. Bei Interesse rufen Sie am besten unseren Ortsbeauftragten an oder schreiben eine E-mail.

Über die Bundesanstalt für Technisches Hilfswerk

Die Bundesanstalt Techniches Hilfswerk, oder kurzer genannt THW, wurde für die Zivilen in Deutschland gegründet und ihr grösster Ziel ist es Menschen in Katastrophen zu helfen. Diese Organization wurde in 1950 gegründet und seit dem ist ihr Sitz in Bonn - Langsdorf. Der Vorläufer dieser Organization war die Technische Nothilfe.

Die Aufgaben der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk bestehen meist aus der Hilfe der Zivilbevölkerung in Form von technischen Notfalleingriffen bei Situationen wo die militärische Organizationen nicht im Einsatz treten können. Diese Aufgaben bestehen aber meist aus der Zusammenarbeit mit anderen bundlichen Organizationen oder auch anderen deren Aufgabe es ist den Zivilen zu helfen oder ihnen Sicherheit zu geben. Andere Aufgaben haben mit der Ausländischen Organizationen und Menschen zu tun die Hilfe brauchen. Aus diesen Teil ihrer Mision ist auch ein Brunnen in Somalien gebaut worden und auch mehrere andere Aktionen sind gemacht um den Menschen Hilfe zu leisten die in Not sind oder die in Kriegsgefahr stehen.

Hierbei geht es aber nicht nur um Schlechte Nachfolgen die durch Krieg oder andere Katastrophensituationen passieren können, sonder auch die, auf die Menschen keine Auswirkung haben, wie zum Beispiel Naturkatastrophen. In solchen Fallen steht die Bundesanstalt für Technisches Hilfswerk bereit und kann technische Notfalleingriffe machen, und dies gilt nicht nur für Deutschland sondern für ganz Europa, die ganze Welt und überall wo man Hilfe oder technische Notfalleingriffe in schweren Situationen braucht. Dabei musst ihr wissen dass diese Menschen und Frauen nicht wie viele andere Angestellte nur in ihren Büros rum sitzen und sich http://www.camplace.com ansehen, sondern in jeder Zeit bereit sind all die technische Notfalleingriffe zu machen für die man sie braucht.

Ohne diese Organization wurde viel mehr Gefahr bestehen dass man in solchen Notfallsituationen nicht bereit wäre die richtige und notwendige Hilfe zu leisten, denn in vielen Länder sind für solche Interventionen die militärische Organizationen verantwortlich, aber diese werden nicht für solche Situationen bereit gestellt und sie haben nicht all die nötigen Geräte und Zubehör um solche technische Notfalleingriffe zu machen.

Um so schnell wie möglich und um immer bereit zu sein, hat die Bundesanstalt Technischen Hilfswerk auch Auslandseinheiten und Module die jederzeit zu Verfügung stehen um technische Notfalleingriffe zu machen. Hier sind ein paar von ihnen die für verschiedene Situationen Ausgebildet sind. SEEBA oder Schnelleinsatzeinheit Bergung Ausland ist eine Einheit die aus der Erfahrung und Not gegründet die bei der Erdbebenkatastrophe die in Mexiko in 1985 gesammelt wurde. Fur Notfallsituationen und technische Notfalleingriffe die mit Wasser zu tun haben ist SEEWA, die Schnelleinsatzeinheit Wasser Ausland, immer bereit. Diese Einheit ist bereit jede Hilfe zu leisten bei Wasserkatastrophen oder auch mit Wasserversorgung den Gebieten zu Helfen die technische Notfalleingriffe nötig haben. Weiter gibt es auch die SEELIFT, Schnelleinsatzeinheit Logistikabwicklung im Lufttransportfall, die SEC, HCP, TAST, ETS und andere die auch in diese Zeit geformt werden um so viele Notfallsituationen zu abdecken wie es möglich ist.

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ist die Organization in Deutschland und der Welt die immer bereit ist Hilfe und technische Notfalleingriffe zu leisten um all dem Menschen die dort leben die nötige Sicherheit zu geben die sie eigentlich nicht haben wurden.