technisches banner


Jugendgruppe

Dinge die ihr über die deutsche Bundesanstalt Technisches Hilfswerk nicht wusstet

Neben der Hilfe die sie jeden Tag leisten und der Bereitschaft in jeder grosser oder kleiner Mission und Notfallsituation technische Notfalleingriffe zu leisten hat die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk viele andere Aufgaben die nicht so viel mit Arbeit auf den Terrain zu tun haben.

Es gibt natürlich die Grundorganization die immer informiert sein muss und die die anderen Abteilungen und Module organizieren aber auch aufteilen muss. Diese anderen Abteilungen und Module sind meist aus vorherigen Aufträgen geformt worden aus den sie Erfahrungen gesammelt haben. Viele von solchen Modulen und Abteilungen befinden sich im Ausland und sind immer für Hilfe bereit die in Katarstrophensituationen gebraucht wird, wo sie dann technische Notfalleingriffe machen.

Zum Beispiel wurde eine solche Abteilung, die SEEBA, Schnelleinsatzeinheit Bergung Ausland, aus der Erfahrung gebilden die die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk durch technische Notfalleingriffe in der Erdbebenkatastrophe in Mexiko in 1985 gegründet. Heute aber ist die THW viel mehr auf die Gebiete konzentriert wo es Kriegsgefahr gibt oder wo Kriege geführ werden. Also ist eine Einheit in dieser Zeit in Nordirak, wo sie Hilfe, technische Notfalleingriffe und Wasserversorgung leisten..

Was viele nicht wissen ist aber das es viele Freiwillige bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk gibt und dass nur 800 Menschen dort wirklich arbeiten, obwohl mehr als 80 tausend Menschen bereit für Auftragen sind. Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk hat für ihre technische Notfalleingriffe viele verschiedene Geräte die Hilfe leisten können besorgt.

Interessant ist dass die meisten technischen Notfalleingriffe in Afrika passieren, wie in Sudan, Jordan aber auch anderen Ländern in Afrika und auch der ganzen Welt. Um das beste zu machen und um die Hilfe so schnell wie möglich in die Gebiete zu bringen die solche brauchen gibt es neben den Einheiten die sich im Ausland befinden auch eine Zusammenarbeit mit der Europischen Union und der UN.